Cookie Warnung

Akzeptieren Für statistische Zwecke und um bestmögliche Funktionalität zu bieten, speichert diese Website Cookies auf Ihrem Gerät. Das Speichern von Cookies kann in den Browser-Einstellungen deaktiviert werden. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

ALLGEMEINE VERMIETBEDINGUNGEN

Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen regeln das Vertragsverhältnis zwischen Vima Rent a Car, s.l. ("der Vermieter") und dem Kunden ("der Mieter“). Sie stellen die Grundlage dar, auf der Erstgenannte dem Zweitgenannten die Nutzung eines Fahrzeugs zu den im Mietvertrag angegebenen Fristen, Preisen und sonstigen Bedingungen überlässt.

  • A. BENUTZUNG DES FAHRZEUGS
    • 1. Der Mieter erhält das im Vertrag beschriebene Fahrzeug mit den vollständigen Fahrzeugunterlagen sowie dem Fahrzeugschlüssel, Werkzeugen und Zubehör, insbesondere Warnwesten. Der Mieter muss dies bei Mietbeginn überprüfen und dem Büro, wo er das Fahrzeug ausleiht, einen eventuellen Mangel mitteilen. Der Mieter muss ebenfalls alle Kinderautositze überprüfen, um sicher zu stellen, dass diese korrekt festgemacht worden sind. Der Vermieter trägt keine Verantwortung dafür, dass der Mieter den Zustand nicht kontrolliert, da der Mieter allein dafür verantwortlich ist. Der Mieter ist dazu verpflichtet, während der Mietzeit stets eine Ausfertigung des gültigen Mietvertrags mit sich zu führen.
    • 2. Der Mieter verpflichtet sich, das Auto und den Zubehör mit Sorgfalt zu benutzen und es im gleichen Zustand zurückzugeben, in dem er sie erhalten hat. Der Mieter verpflichtet sich ebenfalls, die Durchführung von allen notwendigen Sicherheitsüberprüfungen zu erlauben und das Fahrzeug entsprechend der Verkehrsregeln zu nutzen.
    • 3. Falls im Laufe der Mietzeit die Reparatur eines Teils des Fahrzeugs notwendig wird, da die Fahrsicherheit gefährdet ist, muss der Mieter Vima Rent a Car darüber informieren, um die entsprechenden Anweisungen vom Vermieter zu bekommen.
    • 4. Bei Mietnutzfahrzeugen, die mit einem AdBlue ®-Tank ausgestattet sind, muss der Mieter darauf achten, dass der Tank immer ausreichend voll ist. Er haftet für Schäden, die sich aus der Nichtbeachtung dieser Pflicht ergeben und vor allem bei Strafen oder Buβgeldern.
    • 5. Die Systeme für die Kindersicherheit, wie Kindersitze, Sitzerhöhungen und andere, werden immer montiert sein und müssen von den Eltern berprüft werden, da Sie für den Komekten Gebrauch und Befestigung verantwortlich sind.
  • B. RESERVIERUNGEN
    • 1. Die Reservierungen beziehen sich auf Fahrzeugkategorien. Die Reservierung in einer Fahrzeugkategorie gibt dem Mieter keinen Anspruch auf die Zuteilung eines konkreten Modells in der Kategorie.
    • 2. Der Vermieter behält die Reservierung bis neunzig Minuten nach der vereinbarten Zeit vor, nein nach dieser Frist zur Erbringung der Dienstleistung zu den vereinbarten Bedingungen verpflichtet sind, Dieser Punkt gilt nicht, wenn die Verzögerung bei der Abholung des Fahrzeugs auf die Ankunft zurückzuführen ist verspätet vom Flugzeug. Stornierungen müssen mindestens 24 Stunden im Voraus erfolgen über den Beginn des Mietverhältnisses.
  • C. AUTORISIERTE FAHRER UND ERLAUBTE NUTZUNGSMÖGLICHKEITEN.
    • 1. Bei der Übergabe des Fahrzeugs muss der Mieter einen gültigen Führerschein für das Fahrzeug vorlegen. Vermietung des Fahrzeugs und Strom im Mietland. Im Falle einer vorausbezahlten Reservierung wird der Der Mieter muss die zur Buchung verwendeten Zahlungsmittel vorlegen. Im Fall von Wenn der Mieter keine solchen Dokumente vorlegt, wird der Vermieter den Mietvertrag kündigen. ohne Entschädigung an den Mieter Das Fahrzeug kann nur von Mieter sowie die im Mietvertrag ausgewiesenen Personen. Es wird Verantwortung sein des Mieters, dass jeder Fahrer einen gültigen und gültigen Führerschein besitzt für die Länder, in denen das Fahrzeug verwendet wird. Auf Verlangen des Vermieters muss sich das beziehen die von ihm befugten Personen, das Fahrzeug zu führen, wobei Name, Nachname schriftlich anzugeben sind und adressiere sie. Dies gilt insbesondere dann, wenn die Behörden die Vermieter, um den Fahrer zu identifizieren, der einen Verstoß begangen hat.
    • 2. Das Fahrzeug darf nur auf öffentlichen Straßen benutzt werden. Die Benutzung des Fahrzeugs in den folgenden Fällen ist ausdrücklich untersagt: a) Mit dem Fahrzeug an Rennen, Wettbewerben oder Herausforderungen jeder Art teilzunehmen; b) Das Fahrzeug für Fahrübungen zu verwenden; c) Das Fahrzeug für Tests zu verwenden; d) Personen oder Güter gegen Gegenleistung zu befördern; e) Das Auto unterzuvermieten; f) Straftaten mit dem Fahrzeug zu begehen, auch wenn die besagte Tat nur am Tatort als Straftat gilt; g) Das Fahrzeug mit eingeschränkten körperlichen Fähigkeiten aufgrund von Alkohol, Drogen, Müdigkeit oder Krankheit zu führen; h) Das Fahrzeug zum Anschieben oder Abschleppen anderer Fahrzeuge zu verwenden; i) Das Fahrzeug in einem Risikofall zu benutzen, besonders, wenn die Kontrollleuchten am Armaturenbrett aufleuchten; j) Im Fahrzeug giftige, leicht entzündbare und im Allgemeinen gefährliche Substanzen zu befördern; k) Den Kilometerzähler zu manipulieren (Eine Störung desselben ist dem Vermieter unverzüglich mitzuteilen).
    • 3. Bei Fahrzeugen, die auf Mallorca angemietet werden, ist es ausdrücklich verboten, dass diese die Insel verlassen.
    • 4. Der Mieter muss darauf achten, dass die Fahrzeuglast ordnungsgemäß verteilt und sicher verstaut ist. Dabei muss er immer die Höchstgrenzen in Bezug auf Gewicht und Menge einhalten, die in der Fahrerlaubnis bzw. im Fahrzeugschein erlaubt und angegeben sind. Der Mieter ist dafür verantwortlich, das Fahrzeug beim Verlassen ordnungsgemäß abzuschließen.
    • 5. Der Mieter haftet persönlich und gesamtschuldnerisch für die Personen, die das Fahrzeug während der Mietzeit führen.
    • 6. Unbeschadet der Haftung des Mieters gegenüber Dritten kann der Vermieter bei Eintreten eines der in den Punkten 1 - 3 vorgesehenen Umstände den Mietvertrag mit sofortiger Wirkung für aufgelöst erklären sowie Entschädigungsansprüche für Schäden und Nachteile geltend machen, die ihm durch den entsprechenden Vertragsverstoß entstanden sind, einschließlich des entgangenen Gewinns.
  • D. MIETPREIS
    • 1. Die Mietkosten sind im Mietvertrag aufgeführt. Die Mindestgebühr Es wird für 12 Stunden gemietet. Sofern nicht ein Bonus oder Preis vereinbart wurde Die Mietpreise gelten in den Preistabellen in jedem Büro von Vima Rent a Car ausgestellt. Für Fahrer unter 23 Jahren Jahre oder drei Jahre alt, können Führerscheingebühren anfallen spezifische oder zusätzliche Gebühren.
    • 2. Im Mietpreis sind keine Kosten in Bezug auf Tanken, Kraftstoff, Bearbeitungsgebühren, Kosten für Abgabe- oder Rückgabe des Autos auβerhalb einer Vima-Station sowie geltende Steuern, es sei denn, dass diese ausdrücklich angegeben worden sind. Sonderpreise, Aktionen und Rabatte sind nicht gültig, wenn der Mieter die Zahlung verspätet durchführt. Der Vermieter behält sich die Möglichkeit vor, die Kosten und Rabatte zu ändern, falls diese Fehler beinhalten oder vom Mieter falsch bereitgestellt worden sind.
    • 3. Die Zusatzleistungen und Extras wie zum Beispiel Kilometerleistung, Kinderautositz, Telefon, Navi, Flughafengebühren, usw. werden gemäß dem in der Preisliste aufgeführten Preis in Rechnung gestellt, der zum Buchungszeitpunkt galt. Falls die Zusatzleistungen und Extras nicht im Voraus gebucht worden sind, gelten die Preise, die in der zum Zeitpunkt der Abholung des Autos aktuellen Preisliste aufgeführt sind.
    • 4. Sofern keine andere schriftliche Vereinbarung getroffen wurde, muss der Mieter die Gebühr gemäß in den Preislisten von Vima Rent a Car bezahlen, falls er das Auto nicht an derselben Station zurückgibt, an der er es abgeholt hat.
    • 5. Sollte der Mieter das Fahrzeug im Flughafen von Palma de Mallorca abholen, muss er das Parkticket selbst bezahlen, wenn er das Parkhaus verlässt. Der Preis des Parktickets wird nicht von Vima Rent a Car zurückerstattet.
  • E. FÄLLIGKEIT, ZAHLUNGSBEDINGUNGEN, SICHERHEITSLEISTUNGEN
    • 1. Der Mietpreis, sowie die Haftungsbeschränkungen, Flughafengebühren, Lieferkosten, Steuern, usw. sind zu Beginn der Mietzeit fällig und zu bezahlen.
    • 2. Bei Buchungen zum Prepaid-Tarif sind der Mietpreis sowie die sonstigen vereinbarten Beträge bei der Buchung zahlbar und werden auf der vom Mieter bei der Buchung angegebenen Kreditkarte belastet.
  • F. VERSICHERUNGEN
    • 1. Das Mietfahrzeug verfügt über die vorgeschriebene Haftpflichtversicherung mit einer Versicherungssumme von max. 50 Mio euro.
    • 2. Die Abdeckung des Autos im Falle eines Diebstahls, Brands oder bei Schäden, die durch die Natur verursacht werden, wird von der gebuchten Versicherung übernommen. Mit oder ohne Selbstbeteiligung.
    • 3. Die im Schadensfall anwendbaren Selbstbeteiligungen sind die zum Zeitpunkt der Anmietung geltenden.
    • 4. Die Versicherung ist gleichermaßen in Schadensfällen ausgeschlossen, in denen der Fahrer des Fahrzeugs kein befugter Fahrer oder nicht im Besitz eines gültigen Führerscheins ist oder das Fahrzeug unter Verstoß gegen die Bestimmungen in den Punkten C.2, C.3, und C.4 benutzt wird, sowie in den unter der Ziffer I.2 dieser Bedingungen aufgeführten Fällen.
  • G. UNFÄLLE / DIEBSTAHL/ ANZEIGEPFLICHT
    • 1. Im Falle eines Unfalls, Diebstahls, Brands oder von Schäden, die durch die Natur verursacht werden, und im Allgemeinen in jedem Schadensfall muss der Mieter alles tun, was angebracht ist, um die Interessen des Vermieters zu schützen. Falls eine Straftat begangen wurde, es Verletzte gegeben hat oder die Schuld der Beteiligten untersucht werden muss, ist der Mieter verpflichtet, sofort die Polizei in Kenntnis zu setzen.
    • 2. Bei einem Unfall mit Unfallgegner muss der Mieter den Vordruck des Unfallberichts, den er bei den Fahrzeugunterlagen findet, ausfüllen und dem Vermieter den Unfall mittels einer Ausfertigung des Berichts innerhalb von 24 Stunden zur Kenntnis geben. Das Original muss er innerhalb von zwei Tagen übergeben. Wenn der Unfallgegner sich weigert, einen Unfallbericht mit einer gütlichen Einigung zu unterschreiben, ist der Mieter verpflichtet, die Polizei zu rufen.
    • 3. Bei allen weiteren Fahrzeugschäden muss der Mieter eine Schadensmeldung aufsetzen und diese dem Vermieter zukommen lassen.
    • 4. Die Unfallberichte bzw. die oben genannten Schäden müssen vollständig und möglichst detailliert ausgefüllt werden und zwar sowohl hinsichtlich der Schäden als auch der Umstände, in der dieselben entstanden sind.
    • 5. Der Vermieter haftet nicht für dem Mieter gehörende Gegenstände, die dieser während der Mietzeit im Fahrzeuginneren ablegt.
    • 6. Ein Schadensfall mit dem Fahrzeug verpflichtet den Vermieter nicht automatisch, dem Mieter ein Ersatzfahrzeug zur Verfügung zu stellen.
  • H. HAFTUNG DES MIETERS
    • 1. Der Mieter erhält das im Vertrag beschriebene Fahrzeug in einwandfreiem Betriebs-, Wartungs- und Blechzustand und ohne Mängel, außer denen, die gegebenenfalls beim Empfang des Fahrzeugs im Mietvertrag selbst angegeben werden. Der Mieter verpflichtet sich, das Auto im gleichen Zustand zurückzugeben, in dem er es erhalten hat. Der Mieter haftet gegenüber dem Vermieter während der Mietzeit für jeden Schaden an dem Fahrzeug, für einen teilweisen oder vollständigen Diebstahl des Fahrzeugs sowie für Nachteile, die durch Vertragsverstöße entstehen, außer bei Haftungsbeschränkungen und Zusatzversicherungen, die der Mieter abgeschlossen hat. Außerdem sind in den nicht in diesen Bedingungen geregelten Fällen die geltenden gesetzlichen Vorschriften zu beachten.
    • 2. Durch die Zahlung eines Entgeltes hat der Mieter die Möglichkeit, seine Haftungspflicht gemäβ der vereinbarten Selbstbeteiligung in Bezug auf die von ihm verursachten Schäden am Fahrzeug zu beschränken. Die Versicherungen, die der Mieter abschlieβen kann, sind folgende: Versicherung mit Selbstbeteiligung (begrenzt auf den Selbstbeteiligungsbetrag, der im Mietvertrag festgehalten wurde), Versicherung ohne Selbstbeteiligung (der Mieter ist von jeglichen Zahlungen bei Auβenschäden des Fahrzeugs befreit) und Versicherung für Reifen und Scheiben (Abdeckung von Schäden an den Reifen und Scheiben). Bei Wahl dieser Haftungsbeschränkungen und Eintritt eines Schadens haftet der Mieter nur gegenüber dem Vermieter bis zum Betrag der Selbstbeteiligung: Die Beschränkung der genannten vertraglichen Haftung ist nur gültig solange der Mietvertrag seine Gültigkeit hat.
    • 3. Der Mieter haftet für jede Verletzung einer Vorschrift, die er während der Vertragslaufzeit begeht, insbesondere für Verkehrsverstöße. Eine Summe von 20€ wird für die Erledigung von Verwaltungsaufgaben der Strafe dem Mieter berechnet.
    • 4. Von der eventuell vertraglich vereinbarten Haftungsbeschränkung sind Schäden an der Innenausstattung des Fahrzeugs, dem Motor, dem inkorrekten Auftanken, den Fenstern und Auβenspiegeln, den Reifen ausgeschlossen, es sei denn, dass die entsprechende Versicherung abgeschlossen wurde. Des Weiteren sind die Schäden am Unterbau oder auf dem Dach des Fahrzeugs und die Kosten beim Verlust/Schaden der Autoschlüssel nicht abgedeckt.
  • I. RÜCKGABE DES FAHRZEUGS
    • 1. Der Mietvertrag ist so lange gültig, wie es im Vertrag vereinbart wurde. Der Mieter verpflichtet sich, das Auto zu Ende der vereinbarten Mietdauer zurückzugeben. Der Mietvertrag kann jedoch mit der ausdrücklichen Genehmigung des Vermieters über den vereinbarten Zeitpunkt hinaus verlängert werden, sofern der Mieter dies mindestens drei Tage vorher beantragt.
    • 2. Der Mieter ist verpflichtet, das Fahrzeug, die Schlüssel, Unterlagen und Zubehör am vereinbarten Ort und vor Ablauf der vertraglichen Laufzeit. Du musst es tun innerhalb der üblichen Bürozeiten, die an jeder der Vima rent a car Stationen ausgestellt sind.
    • 3. Die Sondertarife sind nur in den für das Angebot ausgewiesenen Zeiträumen gültig.
    • 4. Bei einer verspäteten Fahrzeugrückgabe wird der Zeitraum, der im Mietvertrag nicht vereinbart wurde, in Übereinstimmung mit den gültigen Tarifen abgerechnet.
    • 5. Der Mieter ist dafür verantwortlich, die Übergabe des Fahrzeugs an dem im Mietvertrag vereinbarten Ort sicherzustellen.
    • 6. Der Mieter muss das Fahrzeug, die Schlüssel, die Papiere und die Zubehöre im gleichen Zustand zurückgegeben, in dem er sie erhalten hat.
  • J. AUTORISIERUNG DER ABBUCHUNG
    • Durch den Vertragsabschluss mit dem Vermieter und die Mitteilung der Daten seiner Kreditkarte bei Vertragsabschluss oder zu einem späteren Zeitpunkt ermächtigt der Mieter den Vermieter, die Kreditkarte mit den Forderungen zu belasten, die für den Mietpreis, die Kaution sowie sonstige in diesen Bedingungen genannten Kosten und Zahlungspflichten in Bezug auf den Mietvertrag anfallen.
  • K. DATENSCHUTZ
    • 1. De conformidad con lo establecido en la normativa vigente en Protección de Datos de Carácter Personal, le informamos que sus datos serán incorporados al sistema de tratamiento titularidad de VIMA RENT A CAR SL CIF B07657620 y domicilio social sito en C/ LA MARINA 25 07659, CALA FIGUERA (MALLORCA) (ILLES BALEARS),, con la finalidad de gestionar el alquiler del vehículo. En cumplimiento con la normativa vigente, VIMA RENT A CAR SL informa que los datos serán conservados durante EL PLAZO LEGALMENTE ESTABLECIDO.
    • 2. Asimismo le informamos que los tratamientos mencionados en el párrafo anterior se encuentran legitimados por la satisfacción del interés legítimo de VIMA RENT A CAR SL
    • 3. Asimismo le informamos que el tratamiento indicado en el párrafo anterior es requerido para la ejecución del contrato entre usted y nuestra empresa.
    • 4. Con la presente cláusula queda informado de que sus datos serán comunicados en caso de ser necesario a: administraciones públicas y a todas aquellas entidades con las que sea necesaria la comunicación con la finalidad de cumplir con la prestación del servicio anteriormente mencionado.
    • 5. El hecho de no facilitar los datos a las entidades mencionadas implica que no se pueda cumplir con la prestación de los servicios objeto del presente contrato.
    • 6. VIMA RENT A CAR SL informa que procederá a tratar los datos de manera lícita, leal, transparente, adecuada, pertinente, limitada, exacta y actualizada. Es por ello que VIMA RENT A CAR SL se compromete a adoptar todas las medidas razonables para que estos se supriman o rectifiquen sin dilación cuando sean inexactos.